Dramatischer Verkehrsunfall - Übungsszenario in Herzogenaurach

Foto: Alternativ Text

Foto: BRK KV ERH B2

Gemeinsam mit den Bereitschaften Herzogenaurach und Höchstadt, der UGSanEL, dem ASB und den Feuerwehren in und um Herzogenaurach, stürzten wir uns am Dienstagabend in ein Übung. Dargestellt war ein Verkehrsunfall mit zwei PKW, einem Reisebus und einem Tanklaster, der ätzende Natronlauge geladen hatte.
 
Für unsere Helfer war vor allem Letzteres eine Herausforderung, da der Eigenschutz besonders beachtet werden musste und betroffene Patienten vor ihrer Behandlung oder ihrem Abtransport erst durch die Feuerwehr dekontaminiert werden mussten. Die auslaufende Flüssigkeit und diverse Brände mussten ebenfalls gesichert werden, bevor die Sanitäter sich manchem Verletzten überhaupt nähern konnten.
Mit insgesamt acht Helfern und drei Fahrzeugen übernahmen wir als Teil der SEG Transport die Versorgung einiger Patienten - sowohl direkt an der Unfallstelle, als auch auf dem Behandlungsplatz. Die Verletzungsmuster reichten von Schnittwunden und Fremdkörperverletzungen über Knochenbrüche, Kopfverletzungen hin zu Bewusstlosigkeit und bereits erwähnten großflächigen Verätzungen. Das Übungskrankenhaus befand sich nur wenige Kilometer entfernt bei der Feuerwache Herzogenaurach, wo es im Anschluss an die Übung Getränke und Brotzeit gab.
 
Wir danken allen Helfern, Mimen und Organisatoren, dass wir auch dieses Jahr wieder an solch einer spannenden Übung teilnehmen durften. 
Unterstütze uns mit
Deinem Online-Einkauf
ohne Extrakosten

Kontakt

Bayrisches Rotes Kreuz
KV Erlangen-Höchstadt
Bereitschaft 2

Henri-Dunant-Str. 4
91058 Erlangen

Tel.: (09131) 1200 - 0
Fax:
(09131) 1200 - 104

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!